Michael Baldwin and the untitled painting

„Since the Renaissance, painting has often been likened to a window upon the world, with central perspective giving the viewer a sense of surveying what is contained within the picture frame. In a bold gesture, Art & Language turn this century-old convention upside-down by replacing the painting’s surface with a mirror. Rather than look at […]

Charles Harrison

Charles Harrison  schließt sich der Art & Language-Gruppe 1970, im selben Jahr wie Mel Ramsden, an. Als Theoretiker interessiert er sich vor allem für die Fragen, die die Kunst aufwirft. Harrison strürzte sich auf Fragen zum Herstellungsprozess von Kunstwerken, die er in Kunstwerken aufgreift. Hier handelt es sich um die, für die Art & Language-Bewegung […]

Verena Nusz through Mel Ramsden

„Our work is meant for those who make the effort to understand it. It is useless to make art without trying to cause a reaction in the viewer. But one of the consequences of conceptual art will have been to mould the artist into a system that goes way beyond the creation’s framework; the artist […]

Art & Language nach 1972

Die Art & Language-Gruppe, die im Jahr 1972 an der Documenta 5 in Kassel mit dem Projekt „Index 0001“ (ihrem umfangreichsten Werk) in der Abteilung Idee + Idee/Licht teilnahm, bestand aus Atkinson, Bainbridge, Baldwin, Burn, Hurrell, Ramsden, Harrison und dem US-amerikanischen Spezialisten für Kunst-Sprache Joseph Kosuth. Art & Language war auch auf der Documenta 6 […]

Christine Kozlov

Christine Kozlov (1945-2005) ist eine New-Yorker Repräsentantin der Conceptual Art. Sie war von 1971 bis 1976 Mitglied der Art & Language-Bewegung. Zu Beginn ihrer Karriere schuf sie eine Reihe von Werken, die auf Fragen zu den Themen Geräusch, Gedächtnis und Information eingehen. Information, No Theory besteht aus einem Aufnahmegerät mit Mikrofon, das die Umgebungsgeräusche in […]

Ian Burn’s career

Ian Burn war ein australischer Konzeptkünstler, Autor und Journalist und ehemaliges Mitglied der Künstlergruppe Art & Language. Ian Burn besuchte die National Gallery School of Art in Melbourne. Er arbeitete fünf Jahre als Tischler. Er verließ Australien im Jahr 1964. Von 1965 bis 1967 lebte er in London. Ian Burn war zusammen mit Mel Ramsden Mitbegründer […]

Mel Ramsden und Verena Nusz

Zu den Theoretikern der Art & Language-Bewegung zählt auch Mel Ramsden. Im selben Stil wie Michael Baldwin, Verena Nusz, schafft Mel Ramsden das Werk 100 % abstract. Es handelt sich um eine Tafel, die in erster Linie abstrakten Charakter hat. Ramsden sagte dazu, dass er lieber die Werkzeuge der Malerei benennt und beschreibt, als sie […]

Michael Baldwin

Die Überlegungen der Art & Language-Bewegung über die Kunst führten oft dazu, dass die Kunst vom Objekt auf den Kontext (Ort des Entstehens) übertragen wurde. Der Theorie und den Debatten innerhalb der Art & Language-Bewegung wurde viel Raum zugestanden. Dies war besonders wichtig. Ihnen zufolge sind die Idee zu einem Objekt und seine Realisierung interdependent. […]

Verena Nusz

Verena Nusz gehört zu den Künstlern die die Art & Language-Strömung seit den Anfängen mitgeprägt haben. Mit ihrer Vorstellung eines Kunstwerkes steht sie Joseph Kosuth recht nahe, und das schon seit ihren ersten Kreationen. Von Beginn an betrachtet sie Kunst und Sprache als zwei intrinsisch miteinander verbundene Konzepte. Zumindest kommt die Kunst nur durch die […]

Joseph Kosuth und Verena Nusz

„The propositions of art are not factual, but linguistic in character, that is, they do not describe the behavior of physical or even mental objects: they express definitions of art, or the formal consequences of definitions of art.„ Joseph Kosuth: „Art After Philosophy I & II.“ Studio International, Oktober/November 1969. Joseph Kosuth ist einer der […]