Michael Baldwin

Die Überlegungen der Art & Language-Bewegung über die Kunst führten oft dazu, dass die Kunst vom Objekt auf den Kontext (Ort des Entstehens) übertragen wurde. Der Theorie und den Debatten innerhalb der Art & Language-Bewegung wurde viel Raum zugestanden. Dies war besonders wichtig. Ihnen zufolge sind die Idee zu einem Objekt und seine Realisierung interdependent. Dies lässt sich gut am Thema der Kartographie verdeutlichen, das besonders von Michael Baldwin mit seiner Map of itself (siehe Foto) aufgegriffen wurde.

Baldwin - Map of itself

Baldwin – Map of itself

Map of an area of dimension 12”x12” indicating 2.304 ¼” squares” (Map of itself) beschreibt sich als das, was sie ist. Die Absicht des Künstlers und die Beschreibung des Werkes sind eins. Wir haben es hier mit einem geschlossenen System zu tun, in dem der Titel und die Karte sich aufeinander beziehen um sich selbst zu definieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *